Nachruf Peter Hopf

 

Die Naturfreunde Göggingen trauern um ihren Vorsitzenden, die ARGE-Göggingen um ein Mitglied des Vorstands.

Peter Hopf, der einen Tag nach seinem 74. Geburtstag nach kurzer schwerer Krankheit überraschend verstorben ist.


 

Seit 1963 Mitglied der Naturfreunde Ortsgruppe Göggingen hat sich Peter Hopf schon in jungen Jahren aktiv eingebracht, zuerst als Kassier, dann als stellvertetender Vorsitzender und schließlich hat er vor Jahren die Tätigkeit des Vorsitzenden übernommen.

Ein besonderes Anliegen war für ihn der Fortbestand des vereinseigenen Naturfreundehauses „Schönblick“ in Thalkirchdorf im Allgäu.

 

Für ihn war es auch eine Selbstverständlichkeit, überregionale Funktionen im

Verband zu übernehmen, so zum Beispiel den Vorsitz im Unterbezirk Augsburg und als Beisitzer

im Bezirk Schwaben. Für sein großes Engagement ist Peter Hopf vom Landesverband Bayern mit der „Alois-Rohrauer-Medaille“ geehrt worden.

 

Auch die „Arbeitsgemeinschaft der Gögginger Vereine und Organisationen“ ist von seinem Tod tief betroffen. Als Beisitzer lagen ihm die Probleme der Gögginger Vereine stets am Herzen. Mit ihm verliert Göggingen eine tragende Säule der Vereinsarbeit. ARGE-Vorsitzender Herbert Götz: „Peter Hopf hat sich für Göggingen verdient gemacht, dafür schulden wir ihm großen Dank“.

 

peter-hopf-todesanzeige

 

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Wir danken ihm für das jahrzehntelange Engagement
und werden Peter Hopf in bester Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Merken

Merken

Kommentare sind geschlossen.